Berlin, 9.November 2018/cw – Der Bruder des am 24.August 1961 am Humboldthafen (ggüb. dem „Lehrter Bahnhof“, heute Hauptbahnhof) von DDR-Grenzern erschossenen Günter Litfin ist tot. Jürgen Litfin starb im Alter von 78 Jahren in Berlin, teilte die Stiftung Gedenkstätte Berliner Mauer mit.
Jürgen Litfin war vom Tod seines Bruders, dem ersten durch Waffengewalt ermordeten Flüchtling nach dem Mauerbau vom 13.August 1961, gezeichnet und hatte nach dem Fall der Mauer einen Wachturm am Humboldthafen als Gedenkstätte seinem Bruder gewidmet. Diese sehr persönliche Gedenkstätte war vor einiger Zeit von dem jetzt Verstorbenen der Stiftung Berliner Mauer übergeben worden.

Quelle: https://www.welt.de/regionales/berlin/article183506276/Juergen-Litfin-Gruender-von-Gedenkstaette-im-Grenzturm-tot.html

V.i.S.d.P.: Redaktion  Hoheneck, Berlin – Tel.: 030-30207785 (1.353).