Michelstadt, 11.05.2015/cw – Das Amtsgericht Michelstadt hat mit heutigem Urteil die Beschlüsse der Mitgliedervertsammlungen vom 3. und 4. Mai 2013 aufgehoben und damit die Auflösung des Vereins „Frauenkreis der ehem. Hoheneckerinnen e.V.“ für ungültig erklärt. Damit ist die Fortführung des Vereins möglich. Allerdings hat der Verein zur Zeit keinen rechtsgültigen Vorstand mehr, da mit der Aufhebung der Beschlüsse auch die Wahlen zum Vorstand für ungültig erklärt wurden. Der alte Vorstand hatte vor den neuerlichen Wahlen am 3.05.2013 seinen Rücktritt erklärt.

Nach Vorliegen des schriftlichen Urteils werden wir weiter berichten (siehe Hohenecker Bote vom 15.05.2015). -984-

Vorstehende Meldung war von unterwegs (Hanau) abgesetzt worden und wurde daher  nach der Rückkehr aus  Michelstadt leicht geändert/präzisiert.

V.i.S.d.P.: Redaktion Hoheneck, Berlin, Tel.: 0176-48061953