Berlin, 30.01.2015/cw – Die VOS hat nach unserem Beitrag („Denkwürdiges „Wahlprotokoll“ im Internet veröffentlicht“) das „Protokoll“ von der Vereinsseite im Internet genommen. Dafür wurde die Seite „Ansprechpartner“, auf der der Bundesvorstand angeführt wird, erneuert: http://www.vos-ev.de/ansprechpartner/.

Trotz schwerer Vorwürfe nach wie vor "Mister VOS": Bundesgeschäftsführer Hugo Diederich - Foto: VOS-Seite 30.01.2015

Trotz schwerer Vorwürfe offenbar nach wie vor „Mister VOS“: Bundesgeschäftsführer Hugo Diederich – Foto: VOS-Seite 30.01.2015

Nach dem „Wahlprotokoll“ wird der „neue“ Bundesvorstand vorgestellt. Entgegen der bisherigen Praxis werden die

Laut veröffentl. Protokoll 73% der Stimmen: Rainer Buchwald kandidierte als Stellverteter und Schatzmeister - Foto: VOS-Seite 30.01.2015

Laut veröffentl. Protokoll 73% der Stimmen: Rainer Buchwald kandidierte (ohne Gegenkandidat) als Stellverteter und Schatzmeister – Foto:
VOS-Seite 30.01.2015

Stellvertreter nicht in der Reihenfolge der Stimmabgabe veröffentlicht. An zweiter Stelle, nach dem Bundesvorsitzenden, wird dessen Vorgänger und bisherige Stellvertreter Hugo Diederich als „Bundesgeschäftsführer“ und Mitglied des Fernsehrates im ZDF vorgestellt. Der Bundesgeschäftsführer ist allerdings kein gewähltes Mitglied des Bundesvorstandes.

Der laut „Protokoll“ mit den meisten Stimmen (83 Ja-, 9 Nein-, 9 ungültige Stimmen bei 12 Enthaltungen) gewählte „Stellvertreter und Schatzmeister“ Rainer Buchwald wird hingegen erst nach der weiteren Stellvertreterin May-Britt Krüger (37 Ja-Stimmen)

angeführt. Ob bei insgesamt 113 abgegebenen Stimmen 37 Ja-Stimmen (knapp 33 Prozent) für die Wahl in den Bundesvorstand ausreichen, wird nicht erläutert.

Es hat den Anschein, als hätten die Verantwortlichen in der VOS ihren Mitgliedern und der Öffentlichkeit mehr zu erklären als eine dubiose Wahl… (936)

V.i.S.d.P.: Redaktion Hoheneck, Tel.: 030-30207785

Advertisements