Rostock, 23.10.2012/cw – Die Dokumentations- und Gedenkstätte des BStU in der ehemaligen U-Haft der Stasi in Rostock (DUG), in der Hermannstraße 34b (Eingang gegenüber Supermarkt) bietet zum Thema „Frauenzuchthaus Hoheneck“ in der ehem. DDR zur Langen Nacht der Museen in der Hansestadt am 27.10.2012 (18:00 – 01:00 Uhr) ein interessantes Programm:

19.00 Uhr:
Das Frauengefängnis Hoheneck – 25 Porträts ehemaliger politischer Häftlinge
Ausstellungseröffnung
mit
Maggie Riepl (Texte) und
Dirk von Nayhauß (Fotos)

21.00 Uhr:
Die Solistin – Eine Frau, die von Deutschland nach Deutschland wollte –
Lesung und Gespräch mit Edda Schönherz

Die Frauen von Hoheneck – Filmdokumentation zum DDR-Frauengefängnis Hoheneck,
gefördert durch die Bundesstiftung Aufarbeitung

Undichte Stellen – Fotoprojektion und Toncollage aus dem Dienstalltag der Stasi

V.i.S.d.P.: Redaktion „Hohenecker Bote“, Tel.: 030-30207785