Suse, wie sie liebevoll genannt wurde, ist nicht mehr – Ein Nachruf

Berlin, 25.07.2012/ts – Susanne Lothar (* 15. November 1960 in Hamburg; † 21. Juli 2012) war eine deutsche Schauspielerin und Tochter der unvergessenen Schauspieler Ingrid Andree und Hanns Lothar.

Letzte Woche sah ich sie im Cafe Manstein sitzen, zierlich, zerbrechlich, wie ich sie kennen gelernt hatte. Kurz zögerte ich, wollte sie ansprechen. Aber sie war in einem Gespräch, ich wollte sie nicht stören. Hätte ich doch…

Heute kam die erschütternde Nachricht von ihrem plötzlichen Tod. Susanne Lothar starb 51jährig, kein  Alter.

Ich lernte Susanne nach dem Tod ihres letzten Mannes Ulrich Mühe kennen. Wir hatten  unsere Hilfe angeboten, um für die gemeinsamen Kinder eine Versorgung zu sichern. Ulrich Mühe war an Magenkrebs gestorben, die Folge einer Magenoperation während seiner Dienstzeit bei den Grenztruppen der NVA. Da man versäumt hatte, ihn über eine regelmäßige Kontrolle des Magens zu unterrichten, sahen wir ein Verschulden des seinerzeitigen  Militärs und einen daraus erwachsenen Anspruch auf eine Entschädigungsrente.

Der lapidare Bescheid vom zuständigen Amt nach einem unzähligen Briefwechsel: Eine Magenerkrankung sei nicht als Folgeschaden bei den Grenztruppen der DDR eingestuft, da dieser selbst keine Belastungen verursachen konnte. Wirklichkeit im wiedervereinigten, den Folgen der Vergangenheit entrückten Deutschland.

Mühe hatte nach den Worten Susannes den Grenzdienst gewählt, weil er sich davon das ersehnte Theaterstudium versprach. Aber er litt unter der permanenten Gefahr, von seiner Waffe Gebrauch machen, auf Flüchtlinge schießen zu müssen. Keine Belastung?

Als ich Susanne begegnete, noch in der großen, einst gemeinsamen Wohnung in der Schlüterstraße, wirkte sie sehr zerbrechlich. Und dennoch war ihr unbeugsam wirkender Mut beieindruckend. Sie wollte, sie mußte  die geliebte Wohnung aufgeben, wollte umziehen. Und war dankbar für die Hilfestellung, nicht für sich, für die Kinder. Wir schrieben die Texte in der großen Küche auf dem Laptop, so konnte sie gleich unterschreiben. Immer fragte sie nach den realen Aussichten, wir versuchten, ihr Mut zu machen…

Susanne Lothar ist nicht mehr unter uns. Die Film- und Theaterwelt verliert erneut eine beeindruckende und überzeugende Schauspielerin. Ich verliere einen Menschen, der mit seiner spürbaren Sensibilität wohl an den realen Härten des Lebens zerbrochen  ist. Ihre Trauer um Ulrich Mühe war still, aber diese Trauer ging tief. Die Tränen weinte sie wohl zu sehr nach innen. Sie ertrank wohl in diesem unaufhörlichen Tränenstrom…

Tatjana Sterneberg

V.i.S.d.P.: Redaktion Hohenecker Bote, Tel. 030-30207785