Berlin, 17.02.2012/cw – Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, erklärt Christian Wulff heute  seinen  Rücktritt als Bundespräsident. Damit tritt zum zweiten mal innerhalb von zwei Jahren ein Staatsoberhaupt der Bundesrepublik von seinem Amt zurück.

Die Suche nach einem Nachfolger ist inzwischen angelaufen. Beobachter halten das Angebot der SPD, einen „überparteilichen Kandidaten“ zu suchen, eher für einen Baustein im Rücktritts-Szenario als ein  ernsthaftes Angebot. Befürchtet wird ein quälendes Partei-Gerangel um einen Nachfolger im  Schatten  der Bundestagswahl im nächsten  Jahr und damit eine weitere Beschädigung des höchsten  Staatsamtes.

 

V.i.S.d.P.: Vereinigung (AK) 17. Juni 1953 e.V., Berlin, Tel.: 030-30207785