Berlin, 4.11.2011/cw – Der Spielfilm „Es ist nicht vorbei“ (Sendetermin 9.11., 20:15 Uhr im Ersten) löst ein großes Presse-Echo aus. Viele Frauen erhalten Anfragen von Medien, die ausführlich über die Schicksale im  einstigen DDR-Frauenzuchthaus Hoheneck berichten. Viele der ehemals aus politischen  Gründen verfolgten Frauen empfinden diese Aufmerksamkeit als gerecht und angemessen, standen sie doch bisher im Schatten der über die Grenzen bekannten DDR-Verfolgungseinrichtungen Bautzen, Cottbus und der Gedenkstätte Hohenschönhausen, seinerzeit zentrales Untersuchungsgefängnis der DDR-Staatssicherheit.

Wir geben nachfolgend einige Titel zur Kenntnis, die hoffentlich das Interesse an dem „Schloss des Grauens“, wie Hoheneck  in  einem Bericht der TV-Movie genannt wurde, fördern:

TV-Movie –                                                                                                                                                                                     Nr. 23 –  5.11. –18.11.2011                                                                                                                                                 Seite 24: Schloss des Grauens – Gespräch mit Tatjana Sterneberg zum Spielfílm

______________________________________________________________________________

HÖR ZU  –   Nr.44 – 28.10.2011                                                                                                                             Mittwoch, 09.11. – 20:15 Uhr – Das Erste

Es ist nicht vorbei

Ab Seite 24: Gefangen in Erinnerung Eine Reportage über Ellen Thiemann zum Spielfilm

Mi. 09.1121:45 – Das Erste                                                                                                                                                    Die Frauen von Hoheneck                                                                                                                                                 Ein DDR-Gefängnis und seine Schatten in die Gegegenwart

http://www.hoerzu.de/tv-programm/sendung/die-frauen-von-hoheneck/das-erste/09.11.2011/21.45

____________________________________________________________________________

SuperIllu  –  Nr.45 – 03.11.2011

Guten Tag liebe Leser,                                                                                                                                                                  ….. Ich möchte Ihnen einen Fernsehfilm empfehlen. Am 9. November, dem Jahrestag des Mauerfalls, zeigt die ARD um 20.15 Uhr das Drama „Es ist nicht vorbei“. In dem Film geht es um eine Frau, die jahrelang im DDR-Frauengefängnis Hoheneck saß. Unser Chefreporter Mirco Robus traf sich dort mit Regina Labahn, 60, einer der Frauen, auf deren Schicksal das Drehbuch basiert.

http://www.superillu.de/service/heft.html

http://www.superillu.de/kino-tv/TV-Drama_Es_ist_nicht_vorbei__2181190.html

_____________________________________________________________________________

Der Spielfilm Es ist nicht vorbei  hat mehrere Sendeplätze:

Erstausstrahlung ARD:

Mittwoch, 9.11. – 20:15 Uhr  Das Erste

Wiederholungen   ARD:                                                                                                                                           Donnerstag,        10.11. –  10:30 Uhr

einsfestival :        

Samstag,    12.11.  20:15 Uhr                                                                                                                                      Sonntag,    13.11.  12:30 Uhr                                                                                                                                   Mittwoch, 16.11.  18:30 Uhr

3sat:

Mittwoch, 16.11., 20:15 Uhr

Anschließend Doku:

Die Frauen von Hoheneck

ARD:  Mittwoch,  9.11., 21:45 Uhr

Weitere LINKS zum Film (Auswahl):

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12210876/61759/Kristin-Derfler-wechselte-vom-Schauspiel-hinter-die-Kulissen.html

Familie Kersten – Schicksale aus Hohneck:

http://hoheneck.files.wordpress.com/2009/07/mutige-ehefrau_2004.pdf

http://www.ddr-ausreise.de/1386130.htm

Weitere LINKS:

http://www.drehbuchautoren.de/preise-premieren-produktionen/2011-11-09_es-ist-nicht-vorbei

http://www.moviesection.de/film/1941-Es_ist_nicht_vorbei_TV

http://www.tittelbach.tv/programm/fernsehfilm/artikel-1668.html

http://www.fernsehfilmfestival.de/es-ist-nicht-vorbei.html

http://www.presseportal.de/pm/6694/2140589/-es-ist-nicht-vorbei-fernsehfilm-und-dokumentation-ueber-ein-unabgeschlossenes-kapitel-der

http://www.rtntvnews.de/news/4366/ARD-Fernsehfilm-Es-ist-nicht-vorbei/

http://www.studio-hamburg.de/index.php?id=86&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1105&cHash=11a8377ba2

http://www.swr.de/unternehmen/hoehepunkte-2011/-/id=7503020/nid=7503020/did=7614214/e8fdjk/index.html

V.i.S.d.P.: Vereinigung (AK) 17. Juni 1953 e.V., Berlin – Tel.: 030-30207778