Amnesty startet Unterschriften-Aktion

Berlin, 11.10.2011/cw – Der Vorstand der Vereinigung 17. Juni 1953 e.V. unterstützt nachdrücklich einen Aufruf von Amnesty-International zur Abschaffung der Todesstrafe in Belarus (Weißrussland). In einem im Internet verbreiteten Aufruf dazu heißt es:

„Sie können an  einer Online-Aktion für die Abschaffung der Todesstrafe in Belarus (Weißrussland) teilnehmen. Sie können mit wenigen Klicks an der Online-Petition teilnehmen und einen sofortigen Hinrichtungsstopp bis zur Abschaffung der Todesstrafe fordern:

http://action.amnesty.de/p/dia/action/public/?action_KEY=8181&d=1

Belarus ist der letzte Staat in Europa, der nach wie vor die Todesstrafe verhängt und diese auch vollstreckt.“

Amnesty International stellt dazu fest :

„Belarus (Weißrussland) ist der letzte Staat in Europa, der nach wie vor die Todesstrafe verhängt und diese auch vollstreckt. Seit der Unabhängigkeit im Jahr 1991 sollen etwa 400 Personen zum Tode verurteilt und hingerichtet worden sein. Das Risiko, jemanden unschuldig hinzurichten, ist in Belarus besonders hoch, da das Justizsystem schwere Mängel aufweist. Prozesse finden oft unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. „Geständnisse“ werden zum Teil unter Folter und Misshandlung erzwungen. Die Vollstreckung eines Todesurteils erfolgt in der Regel innerhalb von sechs Monaten nach Verhängung der Strafe. Todeskandidaten werden erst direkt vor der Hinrichtung darüber informiert. Daher müssen sie ständig damit rechnen, zur Hinrichtung abgeholt zu werden. Der Körper des Hingerichteten wird der Familie nicht übergeben. Familien erfahren oft erst nach der Exekution vom Tode ihres Angehörigen, der Bestattungsort wird ihnen aber nicht mitgeteilt. Fordern Sie die Abschaffung der Todesstrafe in Belarus. Unterschreiben Sie jetzt die Petition an den belarussischen Präsidenten!“

Carl-Wolfgang Holzapfel                                                                                                                                                Vorsitzender                                                                                                                                                                             Vereinigung 17. Juni 1953 e.V.