Berlin,10.08.2011/cw – In einer Vorabmitteilung durch das Landgericht Berlin wurde heute der gestern verkündete Urteils-Tenor bekannt. Danach wurde der Beklagte verurteilt, bei Vermeidung einer Strafe bis zu 250.000 Euro direkt oder indirekt zu verbreiten, Ronald Lässig sei „Mitveranstalter“ der fraglichen SPD-Veranstaltung am 27.07.2011 im  Rathaus Schöneberg gewesen oder er hätte die Entfernung der beiden  SED-Opfer Tatjana Sterneberg oder Carl-Wolfgang Holzapfel veranlasst.

Holzapfel kündigte in einer ersten Stellungnahme Berufung an.

Kommentar folgt nach Vorliegen  der Entscheidung.

Siehe auch >>> http://mauerdemonstrant.wordpress.com/

V.i.S.d.P.: Carl-Wolfgang Holzapfel, Tel.: 030-30207785 oder 0176-48061953